Ich wüsste manchmal gerne, wie sich ertrinken anfühlt

"When the darkness broke in, I just broke down and cried."
Joy Division





Ich sitze hier. Stundenlang, auf dieser kahlen Bank, zwischen den hellen Lichtern der Stadt, der Dunkelheit und den letzten Zigarettenzügen. Die Kälte erfüllt mich langsam. Den Regen spüre ich kaum. Langsam laufen die Tropfen mein Gesicht entlang. Nur die Tränen, die spüre ich, wie sie unweigerlich kommen, wenn ich spüre, wie einsam es hier ist. Ich wollte immer gehen und bin immer geblieben. Vielleicht wird es nun Zeit. Bevor ich festfriere. Vielleicht brauche ich einen neuen Kopf, ein neues Herz und neue Zigaretten. Vielleicht sollte ich loslassen, aber wie, wie loslassen, wie weitermachen, wenn alles nur aus Angst ist? Wenn es die Angst ist, die alles bestimmt, die dir jeden klaren Kopf und jede Hoffnung nimmt.

Wenn du es nicht einmal schaffst, den neuen Tag zu sehen. Es nicht einmal schaffst, dir die Zähne zu putzen und müde bist. Wenn du müde bist, so müde das du Kaffee trinkst, der dich aber nicht wacher macht. Weil das eine andere Art von Müdigkeit ist. Wenn du so viele Pläne hast, es aber nicht aus dem Bett schaffst. Wenn dich die Sonnenstrahlen, die wenigen, die der Winter zu bieten hat, kalt lassen. Wenn du Kalt bist, dein Herz verschwunden, hinter einer Schutzschicht und du niemanden rein lässt.

Ich starre auf das Wasser, dessen Oberfläche, den hellen Himmel der Stadt, bei Nacht, wiederspiegelt. Ich weiß genau das mir keiner dabei zusieht, das keiner fragt wo ich bin, das keiner weiß, das stark sein, manchmal einfach nicht geht. Da ist Angst, vor dem gehen, und Angst vor dem bleiben. Ich wüsste manchmal gern, wie sich ertrinken anfühlt, wenn man dabei unter Wasser ist. 

"Was wenn du es nicht schaffst? Du kannst nicht immer nur atmen und lächeln und weitergehen. Wohin gehst du dann? Wer hält dich dann?"
Du hast kurz vergessen, dass du nicht bist, wer du sein willst und das du noch da bist, wo du nie hingehört hast. Wenn du dein Herz verlierst, dann verlierst du es ganz.

Und wenn du jetzt gehst, dann nimmst du alles mit. Dann gibt es kein zurück.



Dezember 2017
..

Kommentare

Kommentar posten

Beliebte Posts