Lass mich nicht auf dich los

"Ich schau, wie du schaust wenn dich einer anschaut. Und ich, ich rauch und ich sauf. Denn ich brauch nicht zu sehen, wie sehr du dich freust und wie, wie sehr du enttäuscht bist von mir, von mir. Und wie sehr du dich sehnst nach 'nem Leben mit jemanden, leben zu zweit, ein Leben mit mir ist ein Leben allein. Und ich weiß, es wird Zeit. Es wäre besser für dich, jetzt zu gehen.
Lass mich nicht los, lass mich nicht los, lass mich nicht auf dich los.
Ich schau dir in die Augen und sie schau'n traurig in meine Augen hinein und du weinst und ich schreie, ich schrei auf dich ein. Draußen stürmt's und es schneit, eigentlich will ich nur, dass du weißt dass ich.. Ich will dass du bleibst, lass mich nicht mit mir allein, eigentlich will ich nur dass du weißt, dass ich will, dass du bleibst. Lass mich nicht mit mir allein. Lass mich nicht los, lass mich nicht auf dich los."
Faber/Lass mich nicht los 


 Danke an Jana Schmedes. Für die Zeit und das wunderbare Wesen, welches ich festhalten durfte.










Kommentare

Beliebte Posts